Jamaram

Website: www.jamaram.de

YouTube: Freedom Of Screech – EPK

Jamaram sind:
Thomas „Tom“ Lugo – vocals //
Maximilian „Murxen“ Alberti – drums //
Samuel „Samy Danger“ Hopf – vocals, guitars // … Mehr anzeigen

Heimatstadt: München
Genre: Reggae, Soul, Funk, Dub, Pop, Singer Songwriter, Afro

Plattenfirma
TURBAN RECORDS – www.turban-records.de

Info
The 8 musicians of Jamaram don’t beat around the bush: get on and play is their way.

Biografie
Discography 2004 -2015
2004 Kalahassi (Album)
2005 Never Too Late (EP)
Einflüsse
Manu Chao, Sergant Garcia, Jack Johnson, Ben Harper, Groundation, Fat Freddy’s Drop, Orishas and about a thousand other great artists…

An die 2.000 Liveauftritte haben JAMARAM seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende in München schon auf dem Tacho. Ihr Tatendrang und ihre Energie sind ungebrochen und mit ihrem 2017er Album »FREEDOM OF SCREECH« legen sie nochmal eine Schippe drauf – zusammen mit Reggae, Ska und Dub allererster Güte finden da bounciger oldschool-HipHop neben RnB & Latin ihr neues Zuhause.

JAMARAMs Musik hat hohen Wiedererkennungswert. Der Wanderzirkus in Sachen Reggae & Rock‘n‘Roll, seit Jahren auf den Bühnen Europas, Afrikas und Südamerikas zuhause, fährt auf der Genre-Achterbahn, ohne je beliebig zu werden. Man hört den Songs an, dass sie hand- und herzgemacht sind.

Mit »FREEDOM OF SCREECH« nehmen sich JAMARAM die Freiheit, all das rauszulassen was raus muss, ohne Grenzen und Mauern – bunte Vielfalt und Lebensfreude, in der Musik sowie im echten Leben. Die Platte ist Statement für Weltoffenheit und Respekt, gegen Intoleranz und Abschottung. Das Album orientiert sich im Gegensatz zu manchem Vorgänger deutlicher an dem, was auf JAMARAM Live-Konzerten zu erleben ist – hochenergetisch und bunt, dabei eigenständig und massentauglich zugleich.